> DEINE ERNÄHRUNG: Warum es Sinn macht sich wie ein Steinzeitmensch zu ernähren?

Home / blog / > DEINE ERNÄHRUNG: Warum es Sinn macht sich wie ein Steinzeitmensch zu ernähren?

Was ist die Paleo Ernährung?

Paleo bietet Dir ein einfach einzuhaltendes, wenig einschränkendes Ernährungskonzept. Im Folgenden stellen wir die Grundlagen vor und möchten Dir erläutern, warum es Sinn macht sich an dieser Ernährungsform zu orientieren.
Der Name Paleo leitet sich ab vom Paläolithikum, der Altsteinzeit. Diese Ernährungsweise orientiert sich an der ursprünglichen Ernährung der Jäger und Sammler, ahmt diese mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nach und setzt einen verstärkten Fokus auf hohe Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Die Grundlage der Paleo-Ernährung bilden daher Lebensmittel, die in ihrer ursprünglichen, natürlichen Form den Menschen immer schon begleitet haben und eine ideale Nährstoffversorgung für unseren Organismus bieten. Diese geht also einher mit dem Verzicht auf künstlich verarbeitete Nährstoffe, welche in unserer westlichen Kultur mit zu den Hauptursachen für eine Vielzahl an Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und Autoimmunerkrankungen gehören. Dafür orientiert sich die Paleo Ernährung an Lebensmitteln, die der ursprünglichen Funktion unseres Organismus am besten entsprechen.

Wir empfehlen die Paleo Ernährung nicht um uns nicht dogmatisch an der Steinzeit orientieren, sondern insbesondere hochwertige, unverarbeitete Lebensmittel wieder fest in unsere Lebensweise zu verankern.

Warum Paleo?

> einfache Richtlinien
> kein Verzicht auf Süßes
> langfristige Ernährungsumstellung – keine Diät

Als Erfolge der Ernährungsumstellung auf Paleo werden häufig folgende berichtet:

> höhere körperliche und geistige Energie
> verbessertes Wohlbefinden
> besserer Schlaf
> niedrigerer Blutdruck
> reinere Haut und gesünderes Haar
> höhere Konzentrationsfähigkeit
> bessere Stimmung
> besserer Stoffwechsel
> nachhaltiger Gewichtsverlust
> unterstützt Muskelaufbau und Fitness
> Stärkung des Immunsystems
> verbesserte Blutzuckerwert
> Abschwächung von Allergiesymptomen • weniger Entzündungen
> weniger Atemprobleme bei Asthma

Warum soll ich mich ernähren, wie in der Steinzeit – der Mensch hat sich doch weiterentwickelt?

Paleo Gegner argumentieren sehr oft, dass es ja sinnlos ist, einer Diät zu folgen, die davon ausgeht, dass wir uns seit der Steinzeit nicht weiterentwickelt haben. Das ist ein gutes Argument und wir sind ebenso überzeugt, dass manche Menschen an sich Kohlehydrate in Form von Getreide gut vertragen und es hier keine Einschränkungen gibt. Warum also kein Getreide bzw. kein Reis?

> Kohlenhydrate in Form von Gemüse und Obst sind um ein vielfaches hochwertiger als Getreide – warum also auf schlechtere Kohlenhydrate zurückgreifen, welche den Insulinspiegel zusätzlich auch noch schneller ansteigen lassen, Fette damit
schneller einlagern und auch weniger Sättigungsgefühl erzeugen?

> Abgesehen von vielen Menschen die Getreide gut vertragen, leben wir dennoch in einer Gesellschaft, die zu einem Großteil übergewichtig ist. Eine der Hauptursachen dafür ist der Konsum an hochgradig verarbeiteten Lebensmitteln.

> Getreide und Reis enthalten Antinährstoffe, wie beispielsweise Pektine, Gluten oder Phytate, welche die Aufnahme von Nährstoffen für den menschlichen Körper erschweren.

Was ist mit Milch?

Milch ist bei der Paleo Ernährung umstritten und es ist sehr individuell zu beurteilen, ob Du bei Deiner Ernährung darauf verzichten solltest oder nicht. Wir empfehlen Dir ein Monat lang komplett auf Milchprodukte zu verzichten und diese dann versuchsweise wieder einzuführen, denn so kannst Du am besten feststellen, ob Milchprodukte für Dich schädliche Nebenwirkungen haben. In jedem Fall solltest Du aber zu Milchprodukten greifen, welche vollfett, von grasgefütterten Weidetieren, bio und fermentiert sind.

Warum Bio?

Die naturnahe und schadstofffreie Erzeugung von Lebensmitteln ist immer derjenigen vorzuziehen bei denen Hormone, Pestizide und Chemikalien zum Einsatz kommen. Mit dem Griff zu Bio-Produkten unterstützt Du des Weiteren den ökologisierten Landbau.

Die Regeln:

Die Hauptbestandteile von Paleo?

Dementsprechend gehören zu Paleo alle »echten«, unverarbeiteten und nährstoffreichen Lebensmittel in Form von…

> Gemüse
> Obst
> Nüsse & Samen
> Fleisch & Fisch
> Eier
> gesunde Fette

Nicht erlaubt bei Paleo?

> Getreideprodukte
> Hülsenfrüchte
> Milchprodukte
> Zucker
> Alkohol
> stark verarbeitete pflanzliche Fette
> künstliche Zusatzstoffe

Comments(0)

Leave a Comment